Nummer 73

Punkt 73 auf meiner Löffelliste lautet: „Einmal Glatze tragen.“ Löffelliste? Das ist die Liste, auf der die einhundert Dinge stehen, die du vor deinem Tod, also bevor du den Löffel abgibst, tuen möchtest. Glatze hatte ich noch nie. Wie fühlt es sich wohl an, wenn der Wind direkt über die Kopfhaut streicht, wenn einem keine Haarsträhne den Lippenstift verschmiert, Kamm und Bürste überflüssig werden und beim Duschen das Haare waschen kaum der Rede wert ist. Das wollte ich einmal ausprobieren.
Mutig betrat ich gestern den Friseursalon und forderte forsch eine Totalrasur. Als sich dann aber der Rasierer meinem Kopf näherte, verließ mich der Mut und ich ruderte auf einen sidecut zurück. Und den auch nicht ganz kahl, sondern auf 8 mm. Das aber dann knallhart. Wow! Mit stolz geschwellter Brust strich ich über meine „1/5-Quasi-Glatze“. Ich fühlte mich wie eine pubertärere Provokateurin bei dem Gedanken an das Nachhausekommen. Immerhin war diese Typveränderung mit meinem Lebensabschnittsgefährten nicht abgesprochen. So, Punkt 73 ist mit 40 Jahren schon abgehakt. Was kommt als nächstes?