Erwachsensein hat auch seine guten Seiten

erwachsenseinBei meinem letzten Besuch im Berliner Tierpark steuere ich nach Absolvierung des warm-feuchten Parcours durch das Dickhäuterhaus am Ausgang direkt auf einen Eis-Automaten zu. Strategisch nicht unklug platziert. Meine Zunge klebt am Gaumen und sehnt sich nach kalter Erquickung. Da scheine ich nicht die Einzige zu sein. Ein kleiner Junge drückt sich begierig die Nase am Schaufenster des Automaten platt und bettelt seine Mutter an. Die bescheidet den Antrag ihres Jüngsten ohne genauere Ausführungen negativ mit den wenigen Worten „Es gibt jetzt kein Eis!“ Maulend und tief enttäuscht trottet das arme Kind hinter seiner Mutter her. Ich habe Mitleid, denke jedoch: „Für MICH gibt es jetzt aber ein Eis.“ Denn ich kann das schon selbst entscheiden. Ich muss niemand um Erlaubnis fragen. Ich komme an den Münzenschlitz  allein ran und kann die Zahlen und Ziffern des Codes schon lesen. Allerdings muss ich auch das Geld für die Süßigkeit selbst verdienen und trage auch die Verantwortung für meine gesunde Ernährung selbst. Der kleine Junge kann diese Dinge immer noch auf seine Eltern abwälzen. Aber ICH bekomme mein Eis. Jetzt. Egal, ob klug oder nicht das richtige Wetter oder kurz vor dem Mittagessen oder sonst irgendetwas. So krame ich in meiner Tasche nach den passenden Münzen, drücke den richtigen Code und angele die Begehrlichkeit aus dem Automaten. Lecker. Beim Gedanken an den traurigen Jungen schmeckt das Eis gleich nochmal so gut. Erwachsensein hat auch seine guten Seiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.